Zukunftswerkstatt

So wie Sie miteinander arbeiten, ist Ihnen vertraut. Das, was Sie gerne verändern wollen würden, wissen Sie. Wie das, was Sie gerne anders hätten, zu realisieren wäre, wissen Sie nicht. Sie haben noch keine Erfahrung damit, höchstens negative aus der Vergangenheit. Die machen es Ihnen nicht leichter, Neues auszuprobieren. Leiden ist ohnehin „leichter“ als verändern, jammern leichter als genau hinzusehen, resignieren leichter als um eine Lösung zu ringen. Es gibt also genug Gründe, alles zu lassen, wie es ist. So wie Sie bisher miteinander gearbeitet haben, kennen Sie sich aus. Und es gibt nur einen Grund, das zu ändern: Nicht mehr so weiterarbeiten zu wollen! Denn Ihre berufliche Arbeit, das Miteinander im Team und „gute“ beruflichen Beziehungen sind Ihnen eine wichtige Quelle von Befriedigung und Selbstbestätigung.

In einer Zukunftswerkstatt können Sie sich mit den Veränderungswünschen in Ihrem Team auseinandersetzen. Sie können Ziele klären, Ideen entwickeln und neue Energiepotenziale und Lösungsvarianten entdecken.

Die Zukunftswerkstatt ist ein ist ein in 5 Phasen gegliedertes durch eine neutrale Person moderiertes Verfahren. In den 3 Kernphasen wird mit kreativen Workshoptechniken mit allen Beteiligten im gleichberechtigten Miteinander gearbeitet: In der Kritikphase geht es um eine gemeinsame Bestandsaufnahme der IST-Situation, in der Fantasiephase werden für die aufgedeckten Probleme, Schwierigkeiten und Ängste Lösungsmöglichkeiten entwickelt und in der Umsetzungsphase werden die Ergebnisse der Fantasiearbeit mit den realen Bedingungen zusammengebracht, auf ihre Durchsetzungschancen überprüft und konkrete Umsetzungsschritte geplant bzw. verabredet.

Leitung
Angelika Bolte, Diplom-Supervisorin, Supervisorin/Coach DGSv, Lehrsupervisorin, ProfilPASS-Beraterin und -Multiplikatorin, Systemische Aufstellerin, Zeitberaterin nach Plattner, Sozialarbeiterin

Termin/Ort/Kosten: nach Absprache

Kontaktformular Team- und Organisationsberatung